NEUIGKEITEN ARCHIV April 2016

12.05.2016 - VORTRAG Allergien (Heuschnupfen, Asthma, Neurodermitis)

Allergien (Heuschnupfen, Asthma, Neurodermitis) Sicht- und Behandlungsweisen der TCM


In der TCM wird nicht die einzelne Krankheit behandelt, sondern der Mensch als ganzheitliches Wesen mit all seinen Beschwerden. Von daher werden keine „Allergien“ behandelt, vielmehr aber das individuelle Disharmonie-Muster des Patienten. Dieses setzt sich aus verschiedenen Symptomen und Aspekten zusammen.

Allergien, Asthma und Neurodermitis entsprechen kombinierten Disharmonie-Mustern aus der TCM: Schwäche in den Funktionskreisen Lunge, Milz und Nieren, die das Eindringen äußerer krankmachender Faktoren, wie Wind, Hitze, Kälte und Feuchtigkeit begünstigen. Ebenso spielen innere krankmachende Faktoren, Emotionen wie Ärger, Wut, Zorn, Sorge, Trauer, Angst und Furcht bei der Entstehung von Allergien eine maßgebliche Rolle. Auch Bewegungsmangel, falsche Ernährung, Schlafmangel und Überanstrengung gelten als Krankheitsauslöser.

Mittels der chinesischen Zungen- und Pulsdiagnose wird zunächst das individuelle Disharmonie- Muster des Patienten ermittelt und danach die entsprechende Therapiestrategie definiert.

Die TCM ist bestrebt den Menschen in sein Gleichgewicht zurück zu bringen. Dies geschieht durch Eliminierung krankmachender Einflüsse, sowie durch Stärkung des Immunsystems und des gesamten Organismus. Die erforderliche Behandlung von Allergien zählt seit alters her zu den großen Stärken der TCM.
Erfahren Sie mehr über Allergien aus Sicht der TCM...

Wann?
Donnerstag, den 12. Mai 2016

von 19.00 bis 20.30 Uhr


Dozentin: Frau M.-T. Schweigerer, ChiMed Augsburg

Wo?
ChiMed Augsburg
Hermanstr. 1
86150 Augsburg

Tel: 0821/4550305
Info@chimed-augsburg.de

Der Vortrag ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten.