NEUIGKEITEN ARCHIV Februar 2015

25.03.2015 - Vortrag - Rückenschmerzen aus Sicht der TCM

Rückenschmerzen - aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin

Wie sie entstehen, als auch nachhaltig und erfolgreich behandelt werden können:

Rückenschmerzen sind die häufigsten Beschwerden des Bewegungsapparats. In westlichen Industrieländern leiden ca. 50 % der Menschen irgendwann in ihrem Leben daran. Etwa eine Millionen Patienten konsultieren deshalb jährlich Allgemeinärzte oder Orthopäden. Neben erheblichen Beschränkungen der Lebensqualität, sind Rückenschmerzen auch ein wesentliches volkswirtschaftliches Problem.

Aus Sicht der chinesischen Medizin sind Überlastungen, Verletzungen und Degeneration die Ursachen. Aber auch Schwäche im Funktionskreis Niere-Blase und/oder das Eindringen äußerer krankmachender Faktoren in den Körper, wie Wind, Kälte oder Nässe können für die Entstehung von Rückenschmerzen verantwortlich sein.

Die Folgen sind lokal eingeschränkte Zirkulation und Stagnation von Qi und Blut im jeweiligen Areal des Rückens, was unweigerlich zu Schmerzen führt. Ein chinesisches Sprichwort sagt: Der Schmerz ist der Hunger des Gewebes nach Energie

Je nach Ursache geht es bei der Therapie um Entlastung, Durchgängigkeit und Zirkulationsanregung von Qi, Blut und Flüssigkeiten. Akupunktur, Moxibustion sowie Anmo-Tuina (chin.-med. Manualtherapie), chin. Arzneimittel und Qi-Gong erzielen in der Behandlung von Rückenschmerzen ausgezeichnete Resultate.

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema und besuchen Sie und zu unserem Vortrag.

Wann? - Am Mittwoch, den 25. März 2015 um 19.00 Uhr

Wo? ChiMed Augsburg, Hermanstr. 1, 86150 Augsburg

Dozenten:
M.-T. Schweigerer, TCM-Therapeutin
R. Rothe, TCM-Therapeut (Schwerpunkt Anmo-Tuina)
Martin Schön, Qi Gong-Lehrer

Der Vortrag ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten.

04. März 2015 - VORTRAG - „Die Leber-Qi-Stagnation“

Vortrag - „Die Leber-Qi-Stagnation“
Sicht und Behandlungsweisen der Chinesischen Medizin

Kopfschmerzen, Verspannungen, Menstruationsbeschwerden, Verstimmung, Gereiztheit, Blähungen, Aufstoßen und Müdigkeit sind typische Beschwerden, die in der chinesischen Medizin auch mit dem Funktionskreis Leber und deren Disharmonien beschrieben werden.

In der Chinesischen Medizin ist die Leber nicht nur für die Entgiftung zuständig, sondern sorgt auch für den freien und harmonischen Fluss der Energien in unserem Körper. Die Leber gehört, wie die Wandlungsphase Holz, zur Jahreszeit Frühling. Ungleichgewichte in der Wandlungsphase Holz konnen zu einer „Leber-Qi- Stagnation“ führen, sodass die Energien nicht mehr frei fließen können.

Es kommt zu Stauungen im körperlichen sowie im seelischen Bereich. Manchmal schießt das „Leber-Yang“ auch ungezugelt nach oben Richtung Kopf, wird vielleicht sogar zum „Leber-Feuer“ und es kommt zu typischen Beschwerden wie Wutausbrüchen, Kopfschmerzen, Gereiztheit und roten und trockenen Augen.

Damit sich die Energien wieder frei bewegen konnen, halt die Chinesische Medizin bewahrte Lösungen bereit.

Erfahren Sie mehr zu diesem Thema und besuchen Sie uns zu unserem Vortrag.

Wann? Mittwoch, den 04. März 2015 19:00 – 20:30 Uhr

Wo? Herrenbach Apotheke, Friedberger Str. 73, 86161 Augsburg Tel: 0821/56872-0

Dozenten Fr. M.-T. Schweigerer (TCM-Therapeutin, ChiMed)
Hr. R. Rothe (Anmo-Tuina- und TCM-Therapeut, ChiMed)

Der Vortrag ist kostenlos.

Um Anmeldung wird gebeten bei: ChiMed Augsburg, 0821/455305 oder Herrenbach Apotheke 0821/56872-0

QI Gong Kurstermine

- Qi-Gong Individualunterricht, Einzelstunden
- Qi-Gong Tagesworkshops
- Fortlaufende Qi-Gong- Kurse für Anfänger
- Fortlaufende Qi-Gong-Kurse für Fortgeschrittene


Momentan finden keine Kurse statt. Näheres in Kürze.